Autorin und Übersetzerin

Esther Kinsky

Autorenfoto Esther Kinsky © Markus Kirchgessner

Esther Kinsky, geboren 1956, studierte Slawistik und Anglistik in Bonn und Toronto. Heute lebt und arbeitet sie in Berlin und Battonya (Ungarn) als Übersetzerin wissenschaftlicher und literarischer Texte aus dem Polnischen, Englischen und Russischen. Für ihre Arbeit wurde sie mit Förderungen des Deutschen Übersetzerfonds, dem Brücke Berlin Preis 2002 und dem Paul-Celan-Preis 2010 ausgezeichnet. 2011 erhielt Esther Kinsky den Karl-Dedecius-Preis für Übersetzer polnischer Literatur ins Deutsche. 2014 veröffentlichte sie den Roman Am Fluß, der ebenso wie ihr Roman Banatsko (2011) auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis stand, und 2015 mit dem deutsch-französischen Franz-Hessel-Preis ausgezeichnet wurde. In diesem Jahr wurde ihr ebenfalls der Kranichsteiner Literaturpreis zuerkannt. 2016 erhielt Sie den Adelbert-von-Chamisso-Preis der Robert Bosch Stiftung.

Veröffentlichungen
Deutsch
| Buch
Esther Kinsky

Banatsko

Deutsch
| Buch
Esther Kinsky

Sommerfrische