Filmemacherin

Madeleine Dallmeyer

Madeleine Dallmeyer (c) Felix Hauke

Madeleine Dallmeyer (*1980 in Starnberg) studierte Ethnologie in München und Paris sowie Dokumentarfilmregie in Ludwigsburg und Istanbul. Heute arbeitet sie als Regisseurin und Dozentin für praktischen Film in Berlin und realisierte mehrere Kurz- und Langfilme. Ein immer wiederkehrendes Thema ihrer Arbeiten ist die Auseinandersetzung mit dem Zusammentreffen verschiedener Kulturen. Ihr letzter langer Dokumentarfilm Das Dorf der Vergesslichen wurde auf mehreren Festivals gezeigt und lief im Herbst 2018 in den deutschen Kinos.