Jetzt bewerben

Jetzt bewerben!

Wir fördern internationale Rechercheaufenthalte von Autoren, Filmemachern und Fotografen (m/w/d), die in ihren Werken relevante gesellschaftliche Themen aufgreifen und sich differenziert mit anderen Ländern und Kulturen auseinandersetzen wollen. Weitere Informationen finden Sie hier:

FAQs

Wenn Sie an einem neuen Projekt arbeiten und auf Recherchereise gehen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Bis zum 31. Oktober 2019 können Sie sich online für die aktuelle Ausschreibung bewerben:

Online Bewerbungsportal

 

X

Werke

Hier finden Sie eine Auflistung der Werke, deren Recherche über das Programm gefördert wurde und die fertig gestellt sind. Die Werke sind nach Sparten sortiert sowie nach den Ländern, die für die Recherche bereist wurden. Werke, für die in Deutschland recherchiert wurde und die in der jeweiligen Landessprache erschienen sind, werden in englischer Sprache aufgeführt, auch wenn es keine englischsprachige Übersetzung des Werks gibt.

 

Deutsch
| Hörfunk

Denken Lernen: Ein Underground-Gymnasium in Minsk

Deutsch
Buchcover Gruberova und Zeller
| Buch

Taxi am Shabbat. Eine Reise zu den letzten Juden Osteuropas

Deutsch
| Hörfunk

Drei Länder: Meine dreifach gespaltene Persönlichkeit

Nach der Annexion der Krim durch Russland habe ich viele russische Freunde verloren. Ich komme damit nicht klar. Weder mit der Reaktion meiner Freunde, noch mit der russischen Aggression.

Deutsch
| Hörfunk

Kollektivbild mit Dame. Frauen in Osteuropa

Aktivistin, Arbeiterin, Lebensgefährtin, Mutter, und natürlich die unnahbare Schöne – die Frau in der Sowjetunion.

Deutsch
Cover Roman Bezjak
| Fotografie

Sozialistische Moderne

Deutsch
| Buch

Wo bitte geht's nach Belarus – Meine Reisen in die unbekannteste Mitte Europas

Deutsch
| Hörfunk

BELGRAD, KIEW, MINSK – zur Zukunft der Farbrevolutionen

Ein Gespenst ging um, von Serbien bis an die chinesische Grenze und im Libanon, und tauchte jüngst im „arabischen Frühling“ wieder auf: die „Junge Internationale des Diktatorensturzes“.